„Dann sprach die Seele zum Körper: sag Du es ihm – auf mich hört er nicht!“
„Dann sprach die Seele zum Körper: sag Du es ihm – auf mich hört er nicht!“

 

Mehr Infos HIER

Besuchen Sie mich:

 

Gesundheitspraktikerin (DGAM)

Peggy Peters
Springgasse 15a
04860 Weidenhain

 

Bitte, rufen Sie mich an unter:

Tel.: 0163 - 6612753

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

Besucher auf meiner Seite:

„Lass die Nahrung Deine Medizin sein,                               und Medizin Deine Nahrung!“                                                         Hippokrates

Säure- Base Haushalt

 

Die Menge der Säuren und Basen in unserem Körper unterliegen ständigen Schwankungen! Je nachdem, was wir essen oder welche Stoffwechselprozesse in uns gerate ablaufen (siehe Organuhr), wird der Körper mit unterschiedlichen Mengen an sauren und basischen Substanzen konfrontiert.

Das biologische Gleichgewicht im Blut und in den meisten Körpergeweben liegt idealerweise bei ph 7,4. Fast alle Stoffwechselvorgänge in unserem Körper laufen nur in einem leicht basischen Milieu ab und die Erhaltung optimaler Organfunktionen ist auf ein konstantes Säure – Base Milieu angewiesen. Die Aufrechterhaltung eines geregelten Stoffwechselablaufes in den Körperzellen ist für uns lebenswichtig!

Säuren entstehen täglich durch denaturierte Nahrung und Genussmittel, zu wenig Sauerstoff /Bewegung, Gärung u. Fäulnis im Darm, zu wenig Mineralstoffe u. Spurenelemente, Umweltgifte, anaerobe Sportarten / Leistungssport, Schlafmangel, Stress, Hektik, Ärger, sowie Reizüberflutung.

 

Basen zur Neutralisierung der Säuren kann unser Körper nicht selbst herstellen! Daher ist eine ausreichende Zufuhr von Mineralien und Spurenelementen durch eine ausgewogene Ernährung zu empfehlen!

 

Wie der Volksmund bereits sagte: „70% roh (kost) und Du bist froh!“

 

Mineralien werden im Blut, in den Lymphen, der Gewebsflüssigkeit und in den Zellen gelöst. In fester Form sind Mineralstoffe ein Bestandteil der Knochen und Zähne.

Neben der Pufferkapazität des Blutes sind die Atmung, die Nieren und die Leber aktiv an der Regulation des Säure – Base Haushaltes beteiligt.

Mineralien sind z. Bsp. Magnesium, Natrium, Kieselsäure, Eisen, Kalzium, Zink, Kupfer, Mangan, usw.

 

Spurenelemente sind Bestandteile der Nahrung, die im menschlichen Körper in nur sehr geringen Mengen vorkommen. Sie sollten nicht mit den Mineralien verwechselt werden. Dennoch haben die meisten lebenswichtige Funktionen. Sie werden für den Einbau in Zellen und Gewebe des Körpers benötigt, die wiederum für Transport, Abwehr von Krankheitserregern und Erhaltung der Substanz erforderlich sind. Zu den Spurenelementen gehören größtenteils metallische Stoffe, beispielsweise Eisen, Kupfer oder Chrom, aber auch Iod und Arsen, Cobalt, Mangan, Selen, Zink

 

Um ausreichend mit Mineralien und Spurenelementen jederzeit versorgt zu werden,

empfehle ich z. Bsp. grüne Smoothies (siehe meine Seite Smoothies)

 

Ein Gleichgewicht des Säure – Base Haushaltes ist unter anderem möglich durch eine ausreichende Versorgung mit Mineralien /Spurenelementen, Biophotonen, Vitaminen, sekundäre Pflanzenstoffe, Enzyme, Folsäure, Bitterstoffe, Chlorophyll, ausreichende Bewegung, Entspannungstechniken, Bewusstseinsveränderungen sowie ausreichend Schlaf!

 

Liste basischer -/ säurebildender Lebensmittel als PDF Datei im Anhang

 

saure-basische-lebensmittel-2.pdf
PDF-Dokument [851.2 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lebensenergie-Chi. Peggy Peters, Torgau.